Diese Website verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen werden an Google weitergegeben.
Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit Googles Weltherrschaftsbestrebungen einverstanden.

Montag, 13. April 2015

Cover oops

 Ursprünglich sollte das Cover zu Beverly Jenkins' Midnight eine Cover Monday Post werden, aber je öfter ich mir dieses Bild ansehe, umso mehr stellt sich mir die Frage "Wo hat die Dame ihren Hals?"
Ich mag den Machern unrecht tun, doch drängt sich mir der Verdacht auf das wir auf ein klassiches Photoshopunglück blicken, bei der die original Dame geköpft wurde.
Für mich deutet alles darauf hin dass im Originalbild die Dame ihren Kopf höher angesetzt hatte, dieser hier aber - aus weiß Gott welchen Gründen - ummontiert wurde.

 Schade um was ein wunderschönes Covermotiv für eine Romance Novel gewesen wäre, ich mag persönlich den Mix aus Erotik, Zärtlichkeit und Romantik welche aus der Pose der Beiden sprechen würden, wenn, ach, nicht Köpfe gerollt wären - jetz hat die Szene doch eher was von Twilight Zone...


Kommentare:

  1. Noch viel verwirrender als den fehlenden Hals finde ich die unterschiedlichen Hautfarben am Rücken und im Gesicht, irgendwie passt das nicht zusammen. In solchen Fällen würde ich ja immer zu gerne die unretuschierten Original sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, geht mir auch so, aber bisher war meine Suche nach dem Originalbild bisher erfolglos.

      Löschen