Diese Website verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen werden an Google weitergegeben.
Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit Googles Weltherrschaftsbestrebungen einverstanden.

Montag, 2. Februar 2015

Cover Monday



Cover Monday by the emotional life of books.

Erste Cover Monday Post.
Das Cover zu The girl with borrowed wings, von Rinsai Rossetti ist schon seit einiger Zeit in meinem fave covers Ordner und somit Teil meiner Cover slideshow.

Ich liebe gemahlte Covers, und besonders Jugendbücher zeigen da oft viel Liebe und Einfallsreichtum bei der Gestaltung.
Bei Rossettis Buch gefällt mir vor allem wie perfekt hier die sehnsuchtsvoll sentimentale Stimmung des Titels (dt.: Das Mädchen mit geliehenen Flügeln) eingefangen wurde im Blick und der Pose des Mädchens zum Schatten eines Flügels an der Wand. Am Fenster im Rücken erkennen wir die geschloßenheit des Raums und ahnen die Sehnsucht nach Freiheit und Entfalltung die alle junge Menschen antreibt.
Auch die harmonische Farbgebung überzeugt hier voll und ganz. Unaufdringliche Erdtöne welche die Stimmung des Bildes tragen ohne groß Aufmerksamkeit zu heischen.

 Klick auf das Cover führt zur Autorenseite.

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Deine Erklärung zum Cover passt wirklich perfekt, aber mir gefällt es leider nicht so. Der Schatten mit dem Flügel ist toll gewählt, aber im gesamten ... ich weiß nicht. Mich spricht es einfach nicht so an. Mit Personen auf Covern kann ich mich eh nur selten anfreunden und obwohl hier auch die Farben schön gewählt sind, ist es einfach nicht mein Geschmack ...

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Personen auf den Covers ist das mal so mal so, wobei ich zugeben muss dass man mit einem hübschen Mädchen / einer attraktiven Frau bei mir tendenziell immer recht gut liegt. :D

      Löschen
  2. Die Idee, die hinter dem Bild steckt finde ich toll, aber irgendwie beißt sich das blau oben, mit dem gelb unten. Den unteren Teil finde ich auch besser, das blau liegt so schwer auf. Trotzdem würde ich zum Buch greifen :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Blau fällt mir jetzt gar nicht so ins Auge, obwohl, ich muss zugestehen das es etwas "heavy-handed" wirkt, weil es ja eigentlich nur eine Wiederholung der Grundaussage der Bildkomposition darstellt.

      Löschen